PERSONALENTWICKLUNG


Sie suchen MitarbeiterInnen?
Contrapunkt Soziale Betriebe GmbH präsentiert sich als kompetenter Vermittler zukünftiger MitarbeiterInnen. Die Vernetzung mit Unternehmen der Privatwirtschaft versteht sich dabei als work in progress.

Von den Möglichkeiten
eines Austausches mit den CONTRAPUNKT-BetriebsleiterInnen über arbeitsrelevante Einschätzungen, des Angebots eines ein- oder mehrwöchigen Einarbeitungspraktikums und der Nachbetreuung der MitarbeiterInnen profitieren Unternehmen und MitarbeiterInnen gleichermaßen.

Langfristiges Ziel ist die Schaffung eines Firmenpools, der zum engen Kooperationspartner bei Stellennachbesetzungen wird. Die wirtschaftliche Rentabilität und strukturelle Nachhaltigkeit dieser Firmenkontakte sind die entscheidenden Faktoren zukünftiger Vermittlungserfolge.

Profile von MitarbeiterInnen


Betreuung von langzeitbeschäftigungslosen Menschen bei Contrapunkt Soziale Betriebe GmbH
Bei Contrapunkt Soziale Betriebe GmbH werden Personen beschäftigt, die lange arbeitslos waren bzw. schwer an den ersten Arbeitsplatz zu vermitteln sind. Die Gründe für die Arbeitslosigkeit sind ebenso vielfältig und verschieden wie die Voraussetzungen, die von den Zielgruppenpersonen mitgebracht werden: unterschiedliche Qualifikationen, körperliche Verfassung und Arbeitseinstellung, Unterschiede in der Arbeitsgeschicklichkeit, in der Aufnahme- und Lernfähigkeit sowie der Leistungsfähigkeit und -bereitschaft. In den Betrieben wird mit diesen Stärken und Schwächen so gearbeitet, dass möglichst gute Personalentwicklungsergebnisse bzw. Vermittlungs- erfolge erreicht werden. Ebenso werden in den Betrieben marktnahe Arbeitsbedingungen geboten, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein und einen möglichst hohen Eigenerwirtschaftungsanteil zu erbringen.

Unter diesen Voraussetzungen ist eine gute Kooperation mit dem AMS sehr wichtig, um die zugewiesenen Personen sinnvoll zu beschäftigen und dem Contrapunkt-Personalentwicklungsprogramm entsprechend zu qualifizieren. Dabei bleibt es ein Anliegen, Personen mit größeren Defiziten nicht auszugrenzen, ihnen Arbeit und Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und sie für den ersten Arbeitsmarkt vorzubereiten.